Es geht los…! Die Bagger sind schon wieder da…

…und dann ging alles ganz schnell! Binnen weniger Tage musste das alte Hundehaus geräumt werden und das Gelände für die anrollenden Baumaschinen und Lkw’s hergerichtet werden. Stahlplatten auf dem Tierheim-Hof sollen die darunter liegenden Versorgungsrohre vor Beschädigungen schützen, Telefon- und Stromleitungen mussten „erhöht“ werden, damit auch die großen Brummis keinen Schaden anrichten.

Täglich wird das alte Hundehaus ein Stück kleiner. Das Team der Firma Dyckhoff leistet dabei hervorragende Arbeit und stört den Tagesablauf unserer Tierheimtiere so wenig wie möglich. Und wie das so ist, wenn man baut und abreißt – schnell tauchen ein Haufen Fragen und Probleme auf, die irgendwie beantwortet und gelöst werden müssen: „Wem gehört die Mauer an der Grundstücksgrenze?“, „Wo verläuft der Wasser-Anschluss?“ und so weiter…

Hier ein paar Eindrücke der Abrissarbeiten:

Update Oktober 2017:

Artikel vom 11.10.2017 in der NRZ/WAZ

Artikel vom 11.10.2017 in der Rheinischen Post

SIE können hier an dieser Stelle das Bauprojekt in den nächsten Monaten begleiten, aber natürlich auch über eine finanzielle Spende entscheidend voran treiben.

Spendenkonto DE93 3545 0000 1120 0059 86
Verwendungszweck: Hundehaus

Haben Sie Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns per Email oder über das Kontaktformular!

Ich habe Fragen zum Hundehaus-Neubau!
  1. Bitte ausfüllen
  2. Bitte tragen Sie Ihre Email-Adresse ein!
  3. Bitte ausfüllen
 

Wir bei Facebook