Tier-Infos


Tiere und Kälte

Wer sich bei niedrigen Temperaturen um seine Vierbeiner sorgt, sei beruhigt: Die meisten Tiere vertragen Kälte besser, als ihre Besitzer denken. Trotzdem könnt Ihr Vorkehrungen treffen, damit Eure Haustiere gut durch den Winter kommen. Wir geben Tipps für den richtigen Kälteschutz bei Hund, Katze, Meerschweinchen und Co: tierschutzbund.de/tiere-kaelte
Anm. d. Red.: Der Tierschutzverein Moers und Umgebung e.V. ist ausdrücklich gegen jegliche Art von Außen- bzw. Zwingerhaltung von Haustieren!

nach oben

Tiere unter dem Weihnachtsbaum

nach oben

Hunde und Schokolade? Besser nicht!

Informieren Sie sich hier: Animal-Health online

nach oben

Würmer bei Hunden und Katzen

… sind nicht nur für Ihr Haustier gefährlich. Informieren Sie sich hier:

nach oben

Mobile Katzenbetreuung Krefeld

katzenbetreuung-krefeldSie sind in Urlaub, geschäftlich unterwegs oder aus irgendeinem anderen Grund verhindert? Und Sie möchten in dieser Zeit Ihre(n) „Stubentiger“ gut versorgt wissen?

Mobile Katzenbetreuung Krefeld bietet Ihnen umfangreiche Leistungen, die individuell auf Ihre Ansprüche bzw. die Ansprüche Ihrer Katze(n) angepasst werden: Mobile Katzenbetreuung Krefeld

nach oben

Urlaubszeit ist Haustierzeit!

Gesehen auf dem Campingplatz eines Tierfreundes
Gesehen auf dem Campingplatz eines Tierfreundes

Urlaub mit dem Hund – wo ist’s erlaubt?
Freizeit, Gastronomie, Ferienhäuser, Hotels, Campingplätze …
Informieren Sie sich hier: hundeerlaubt.de

Bitte denken Sie daran:
Wenn Sie keine Möglichkeit haben, ihr Haustier mit in den Urlaub zu nehmen, sorgen Sie bitte rechtzeitig für einen Pflegeplatz. Tiere einfach sich selbst zu überlassen, ist moralisch verwerflich und überdies strafbar. Auch Ihr Tierheim bietet befristete Pensionsplätze an. Lassen Sie sich von uns völlig kostenlos und unverbindlich beraten.

nach oben

Hund im Auto = Backofen!

Informieren Sie sich hier:

Tasso e.V. – Helfen Sie mit, Tierleben zu retten !
Aktion „Hund im Backofen“

nach oben

Igel gefunden – was nun?

Um hilfsbedürftigen Igeln sachgerecht zu helfen, genügt Tierliebe allein nicht! Igelfinder mögen sich unbedingt mit einer Igelstation und/oder einem Tierarzt in Verbindung setzen. Dort wird der Igel medizinisch behandelt und fachkundiger Rat erteilt, ohne den verwaiste Igelsäuglinge, sowie viele kranke und verletzte Igel zu einem qualvollen Tod verurteilt sind.

Nicht jeder Igel braucht Hilfe – aber jede Hilfe muss richtig sein!

Informieren Sie sich unter: pro-igel.de

nach oben

yellow_dog_2Aktion „Gelber Hund“

Wenn Sie einem Hund begegnen, der eine gelbe Schleife, ein gelbes Band oder ein gelbes Tuch trägt, sollten Sie ihm und seinem Besitzer Freiraum gewähren. Die gelbe Markierung bedeutet, dass dieser Hund keinen näheren Kontakt zu Menschen oder anderen Hunden wünscht. Dies kann viele unterschiedliche Gründe haben: Der Hund ist z.B. krank, befindet sich in der Ausbildung, er ist ängstlich oder unverträglich mit Artgenossen; läufige Hündin … usw.

Bitte respektieren Sie den Wunsch nach Freiraum !

Weitere Infos: gulahund.de

nach oben

Tierschutzgesetz

Hier finden Sie die aktuelle Fassung des
Tierschutzgesetzes (TierSchG)

nach oben

Hundegesetz

Hier finden Sie die aktuelle Fassung des
Landeshundegesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LHundG NRW)

nach oben

Hundehaltung

Hier finden Sie die rechtlichen Grundlagen und Pflichten zur
Hundehaltung in Moers

nach oben

Hundesteuer

Informationen zur Hundesteuer in Moers

nach oben

Tierschutzvertrag

Download: Vordruck Tierschutzvertrag

nach oben

Haustierregister

dhrLogoSie vermissen Ihr Haustier?
Durch die Kennzeichnung mit einem Chip oder Tattoo und einer Registrierung beim Deutschen Haustierregister werden Tiere so unverwechselbar wie ein Fingerabdruck.
registrier-dein-tier.de

haustierregister-hotline-freiWir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach Ihrem Tier. Möglicherweise ist es bei uns ja sogar bereits als „gefunden“ gemeldet worden?

Rufen Sie bitte das 24-Stunden-Service-Telefon des Deutschen Haustierregisters unter 0228 / 60496-35 an, senden Sie uns eine E-Mail oder verwenden Sie das Online-Formular für die Vermisstmeldung.

Rufen Sie uns bitte auch dann an, wenn Sie Ihr Tier nicht im Deutschen Haustierregister, sondern bei einem anderen Register haben eintragen lassen. Wir gleichen die Daten für Sie ab. Selbstverständlich benachrichtigen wir Sie sofort, wenn wir über den Verbleib Ihres Tieres Informationen erhalten.

Weitere Tipps:
Fragen Sie bei den Tierheimen in Ihrer Umgebung nach (im Umkreis von bis zu 50 km), ob dort ein Tier abgegeben wurde. Fragen Sie außerdem Ordnungsämter der Städte und Gemeinden bzw. Gemeindeverwaltungen, Polizeistationen, Feuerwehren, Straßen- und Autobahnmeistereien. Hängen Sie Suchzettel – am besten mit Foto – überall dort aus, wo sich Menschen begegnen: in Schaufenstern von Geschäften – an Schwarzen Brettern in Supermärkten etc. Fragen Sie auch Ihren Tierarzt, ob Sie einen Aushang platzieren dürfen – am besten mit Foto. Falls möglich, schalten Sie Suchanzeigen in der Tagespresse.

Wir drücken Ihnen die Daumen und setzen alle uns zur Verfügung stehenden Hebel in Bewegung, damit Sie Ihren Liebling bald wieder bei sich haben.

Eine Bitte haben wir noch:
Sollte Ihr Tier sich bei Ihnen wieder einfinden, so geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir unsere Suchaktivitäten einstellen und uns mit Ihnen freuen können.

So können Sie das Deutsche Haustierregister unterstützen:
Das Deutsche Haustierregister ist ein wichtiger Schutz für die Tiere. Es ist ein kostenloser Service des Deutschen Tierschutzbundes, der sich allein durch Spenden finanziert. Helfen auch Sie uns, den Tieren zu helfen.

Man kann ein Tier nicht vor dem Weglaufen schützen. Aber davor, nicht mehr zurück zu kommen.

tasso-logoWenn das Tier wegläuft, ist das für den Besitzer mitunter das Schlimmste, was passieren kann. Angst um das Tier und schlaflose Nächte sind vorprogrammiert. Ohne professionelle Hilfe gibt es kaum eine Chance, das Tier wiederzufinden. Daher hat es sich TASSO e.V. zur Aufgabe gemacht, bei der Suche und Rückvermittlung zu helfen und Tiere und Tierbesitzer wieder glücklich miteinander zu vereinen. Auch TASSO finanziert sich ausschließlich durch Spenden.

Unser Appell an Sie: Lassen Sie ihr Tier registrieren!

Sollte der Fall eintreten, dass Sie Ihren Liebling vermissen, melden Sie es sofort in allen Tierheimen der Umgebung und bei den Haustierregistern.

Wir bei Facebook