Chapp, der Draufgänger, Chipp, der Schüchterne, update 12.05.2022

Chapp neben Liese, links noch im Bild Chipp

Name des Tiers:Chipp
Chapp
Bestandsnummer:553 F 21
554 F 21
Aufnahmegrund:Fundtiere
Im Tierheim seit:15.10.2021
Rasse:EKH
Geschlecht:beide männlich, kastriert im Tierheim
Farbe/Felllänge:beide schwarz
Geburtsdatum:ca. 06.2021
Schulterhöhe/Gewicht:
Fundort/Abgabegrund:Krefeld
Tierbeschreibung:Freigänger, Vermittlung nur gemeinsam, keine Kinder

12.05.2022

Auch so können die beiden sein, und zwar, wenn sie sich unbeobachtet fühlen. Dann stromern sie wie allen anderen auch genüßlich durchs Zimmer. Wobei Chapp mittlerweile wirklich vollkommen entspannt im Raum chillt, auch wenn sich dort Menschen mit aufhalten. Und beim Spiel lässt er sich streicheln und man könnte sogar schon sagen “durchpuscheln”. Dies gilt natürlich zunächst mal bei Personen, die er kennt. Aber so soll es ja auch irgendwann in einem neuen Zuhause sein…

08.04.2022

Chapp entwickelt sich mehr und mehr zum Schmusekater, jedenfalls bei der Schmusepatin, die regelmäßig vor Ort ist. Er lässt sich streicheln und man kommt in Versuchung zu sagen, dass er richtig Menschen bezogen wird. Hier gab es allerdings auch einen langen Entwicklungsprozess, den auch jeder neue Dosenöffner vor Augen haben sollte. Auch Chipp hat sich in diese Richtung entwickelt, hinkt aber seinem Bruder in Mut noch hinterher. Aber mittlerweile sind wir uns sicher, dass die beiden in einem neuen ruhigen Zuhause mit der nötigen Zeit der neuen Versorger zu anhänglichen Mitbewohnern werden.

Katzenkenner sind gefragt !!!

Ein seltenes Bild von Chipp beim Spiel

25.03.2022

Chipp und Chapp haben den Raum gewechselt. Außer Nayla, die jetzt auch noch mit in ihrem Raum ist, wurden alle anderen Jungkatzen mittlerweile vermittelt. Die beiden haben sich wieder etwas mehr zurückgezogen, auch wenn Chapp weiterhin eher derjenige ist, der schon mal zu einem gemeinsamen Spiel mit den anderen Katzen aus einem sicheren Rückzugsort herauskommt.

Hier sind definitiv Katzenkenner mit Erfahrung mit schüchternen Katzen gefragt. “Nichts erwarten und sich über alles freuen” ist hier die Devise für die zukünftigen Dosenöffner. Sie werden Zeit brauchen, sich einzugewöhnen. Ohne Druck, mit viel Ansprache und dem aktiven Angebot  von Spielangeln (gerne unter einem Teppich bewegend), dass sind die Dinge, sich den beiden zu nähern.

Es sollte klar sein, dass wir hier nicht von Tagen oder Wochen reden, sondern eher von Monaten. Wer bereit ist, dies zu akzeptieren, kann sich gerne bei uns melden. Wir würden uns sehr freuen, diesen beiden eine Chance für ein Leben mit i h r e n Menschen zu geben.

 

 

 

 

05.02.2022

Hier wird Harmonie gelebt. Alle Jungkatzen leben in Raum 2 friedlich miteinander. Nachdem der etwas übermütige Panther mit seiner Loretta ausgezogen ist, kommen auch die etwas Schüchternen mehr und mehr zum Vorschein, so z.B. auch Chipp, der jetzt nicht nur beim Fresssen mit dabei ist, sondern auch beim Spielen mit herumtobt. Von jetzt an sehen wir beide, Chipp und Chapp miteinander herumtoben. Weiter so, ihr beiden.

22.01.2022

Chapp bleib weiter der Mutigere von den beiden. Er liebt es, mit den anderen Jungkatzen (Liese, Panter und Naki) herumzutollen. Dann kann man ihn auch streicheln, weil er dann vollkommen im Spiel aufgeht.

01.02.2022

Hier wünscht uns Chapp ein schönes neues Jahr.

14.11.2021

Was so ein paar Tage bei den Kleinen ausmachen. Aus den schüchternen Katern sind mittlerweile schon recht zugängliche Jungkater geworden. Besonders Chapp kommt zum Spiel angerannt, tobt mit den anderen herum und lässt sich von der Schmusepatin liebevoll streicheln. Vertrauen ist ein großes Gebot bei den beiden. Chipp ist noch etwas vorsichtiger, aber auch er verfolgt alles neugierig und kommt ebenfalls schon hervor, um mitzuspielen.

Alles in allem kann man sagen, dass hier nur etwas Geduld gefragt ist und etwas Zeit investiert werden muss, um mit den beiden “ganz dicke” zu werden.

Natürlich werden Chipp und Chapp nur zusammen vermittelt.

In wie weit die beiden späteren Freigang benötigen, besprechen Sie bitte bei Interesse mit den Tierpflegern zu den Telefonzeiten.

30.10.2021

Chipp und Chapp sind ins Katzenhaus umgezogen. Beide sind noch sehr zurückhaltend, wobei einer der beiden schon etwas zugänglicher ist. Hier ist auf jeden Fall noch Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt. Katzenkenner sollten sich viel mit ihnen auf spielerische Weise nähern, ihnen Sicherheit und Nähe auf unaufdringliche Weise geben.

24.10.2021

Chipp und Chapp wurden bereits kastriert. In ein paar Tagen ziehen sie ins Katzenhaus um, wahrscheinlich zu die anderen Younstern. Dort können sie sich mehr und mehr an Menschen gewöhnen und auf ein neues Zuhause warten.

Chipp und Chapp brauchen nach der Eingewöhnung die Möglichkeit zum Freigang.

21.10.2021

Diese Kleinen wurden in Krefeld , Rennstieg, zusammen mit ihrer Mutter gefunden.  Sie müssen noch geimpft, kastriert und gechipt werden. Die beiden eher zurückhaltenden Kitten suchen danach ein Zuhause mit der späteren Möglichkeit (nach der Kastration und Eingewöhnung) zum Freigang.