Collin- vom Heim ins Heim

05.06.2020

Ende Januar ist unser Kater Collin ins Altenheim am Sandberg umgezogen. Ein Ehepaar hatte angefragt, ob es wohl möglich wäre, dass man ihnen eine Katze vermitteln würde. Dies war auch für uns eine ganz neue Erfahrung, aber warum sollte es nicht möglich sein, wenn die Umstände und Voraussetzungen gegeben waren. Und dies waren sie, alle im Heim haben sich bei einem ersten Besuch auf den neuen Bewohner gefreut. Und Familie S. hat sich riesig gefreut, wieder ein Tier bei sich aufnehmen zu dürfen. Früher hatten sie immer Tiere, Hunde und Katzen, aber im Heim hatte sich halt viel geändert. Und neu war diese Situation im Heim nicht, denn schon immer wohnte ein sogenannter “Heimkater” bis zu seinem Tod vor ein paar Jahren dort.

Nun war Collin als neuer Heimkater eingezogen und schon kurz nach dem Umzug konnten wir ihn genüßlich chillend im Zimmer der Familie S. besuchen.

An der Tür zu Familie S. wurde für alle gut sichtbar bekanntgegeben, dass hier eine neue Samtpfote eingezogen war. Und im Inneren hatte es sich Collin bereits gemütlich gemacht. Von anfang an schien er sich hier wohl zu fühlen. Auch die Begegnung mit dem Hund des Heimleiters lief sehr entspannt ab.

 

Seit einiger Zeit kann er nun auch nach draußen und das Heim hat einen tollen Bericht veröffentlicht, den wir gerne hier abdrucken:

“Collin, der Kater” oder: “Vom Heim ins Heim”

Vor gut 4 Monaten zog Collin, der Kater, bei Ehepaar S. ein. Collin stammt aus dem Tierheim Moers, wo er Anfang des Jahres gestrandet war. Nach Vorgesprächen mit dem Tierheim und dem Besuch unseres Hauses und dem Kennenlernen der zukünftigen Katzeneltern, erhielten wir im Januar die Einladung, uns den Kater einmal anzuschauen. Nachdem Frau und Herr S. den Kater besucht hatten, stand für die beiden fest: Collin darf zu uns kommen. Am liebsten hätten die beiden den Kater direkt mitgenommen, zunächst musste aber noch einiges vorbereitet werden. Katzenbett, Kratzbaum, Katzenklo, Futternäpfe und Futter wurden besorgt und dann kam der große Tag – Collins Umzug vom Heim ins Heim. Auch wenn alle Beteiligten sich sofort gegenseitig ins Herz geschlossen hatten, waren die ersten Wochen doch eine Geduldsprobe, da Collin, der jugendliche Kater, erst einmal sein häusliches Umfeld verinnerlichen musste. Trotzdem war der erste „Freigang“ recht zögerlich, das „Draußen“ noch ungewohnt. Inzwischen herrscht Collin souverän über sein Gartenrevier und tritt damit die Nachfolge des legendären Hauskaters Timo an, der nach einem erfüllten Leben vor einigen Jahren das Zeitliche segnete. Jeden Tag entdeckt Collin neue Zugangswege. Schließlich gibt es nicht nur die Terrassentür seiner Menschen. Auch vom Flur aus kommt Kater an sein Ziel. Besonders schön zu beobachten ist es, wenn Collin mit Herrn S. Gassi geht. “Bei Fuß” an dessen rechter Seite begleitet der Kater sein Herrchen ein Stück weit auf dessen täglichen Spaziergängen.