Hera – eine Katze sucht Freiheit, vielleicht aber doch mit Anschluss, update 25.07.2020

27.07.2020

13.05.2020

Name des Tiers:Hera
Bestandsnummer:421 F 20
Aufnahmegrund:Fundtier
Im Tierheim seit:06.05.2020
Rasse:EKH
Geschlecht:weiblich, kastriert im Tierheim
Farbe/Felllänge:getigert
Geburtsdatum:ca. 2019
Schulterhöhe/Gewicht:
Fundort/Abgabegrund:
Tierbeschreibung:Freigänger

25.07.2020

Bei Hera kann man eine Veränderung feststellen. Je länger sie sich im Katzenhaus aufhält und sich frei im Raum und im Freigehege aufhalten kann, desto neugieriger und zugänglicher wird sie. Wenn sich die Tierpfleger oder auch der Schmusepate im Raum aufhalten, kommt sie heraus und schaut, was los ist. Vom Schmusepaten nimmt sie bereits Leckerchen aus der Hand. Mehr und mehr scheint sie Zutrauen und Vertrauen zu uns aufzubauen.

Dies bedeutet aber auch, dass Hera vielleicht doch in ein richtiges Zuhause umziehen könnte. Wichtig ist hier allerdings, dass man ihr die nötige Zeit zum Eingewöhnen gibt und sie langsam mit viel Zuwendung, aber ohne sie zu bedrängen, am eigenen Alltag teilnehmen lässt.  Es sieht so aus, als ob sie nur darauf wartet, sich wieder jemandem voll anvertrauen zu können.

Katzenkenner sind hier gefragt.

14.07.2020

Die Mutterschaft ist Vergangheit und Hera möchte nach vorne schauen. Während die Babies bereits ausgezogen sind, sucht Hera eher eine Unterkunft mit großem Freiraum.

Auch hier, ähnlich wie bei Lumpi, hat Hera uns die ganzen letzten Monate während ihrer Mutterschaft die kalte Schulter gezeigt. Sie ist nun in die Katzenstube umgezogen. Wir denken, dass sie eher eine Versorgung mit nur indirektem Kontakt zu Menschen bevorzugt, jedoch mit der großen Möglichkeit, sich frei bewegen zu können.

Ein Hof mit Scheune oder auch ein Pferdestall oder ein Haus auf dem Land mit Nebengebäuden könnte die richtige Anlaufstelle für Hera sein.

Freiheit wird hier groß geschrieben.

 

04.07.2020

Alle Babies von Hera haben nun schöne neuen Zuhause gefunden und nun sucht auch Hera eine neue Unterkunft. Leider ist sie den Menschen nicht sehr positiv gegenüber eingestellt. Sie wird in der kommenden Woche kastriert und dann schauen wir mal, wie sie sich im Katzenhaus fühlt.

13.05.2020

Bereits seit einer Woche ist Hera und ihre Babies bei uns. Wir lassen sie in Ruhe ihre Babies aufziehen und werden, wenn es soweit ist, bekannt geben, wann sie und ihre Babies vermittelt werden können.