Mausi … braucht eine neue Chance

Name des Tiers:Mausi
Bestandsnummer:439_R_22
Aufnahmegrund:Rückgabe aus Vermittlung
Im Tierheim seit:29.08.2022
Rasse:EKH
Geschlecht:weiblich, kastriert
Farbe/Felllänge:schildpatt
Geburtsdatum:2012
Schulterhöhe/Gewicht:
Fundort/Abgabegrund:Rückgabe aus Vermittlung
Tierbeschreibung:Wohnung mit gesichertem Balkon

 

29.08.2022

Leider kam Mausi aus der Vermittlung zurück. Ihre ausgeprägte Zurückhaltung und die Erwartungshaltung der Menschen ließen sich nicht vereinbaren.

Es ist eine besondere Herausforderung, eine ängstliche Katze aufzunehmen. Mitunter überschätzt man die eigene Geduld, wenn Fortschritte lange auf sich warten lassen und zudem sehr klein sind.

Mausi ist mit ihrem Alter von 10 Jahren und der traurigen Erfahrung in kurzer Zeit, beide Bezugspersonen verloren zu haben, sehr gefestigt in ihrer Zurückhaltung.

Keinesfalls sollte man sie bedrängen, aber auch nicht nur ihr Ding machen lassen, da sie die Annäherung von sich aus nicht suchen wird.

Man muss ihr immer wieder – ohne Druck – Kontakt anbieten und sie so mit der Anwesenheit vertraut machen.

Mausi braucht nun sehr einfühlsame, katzenerfahrene Menschen an ihrer Seite, die das Eis langsam aber stetig zum Schmelzen bringen.

 

 

 

06.03.2022

Jetzt haben wir es auch erlebt, wie Mausi auch mal aus ihrer Zurückgezogenheit herauskam. Interessenten waren im Raum und scheinbar hatte Mausi zu ihnen Zutrauen. Sie kam heraus und schaute sie sich näher an.

Auch wenn aus dieser Vermittlung nichts geworden ist, zeigt es uns doch, dass Mausi bei den richtigen Leuten auch ihre Scheu ablegt und Kontakt sucht.

Wie immer freuen wir uns über diese kleinen Gesten des Fortschrittes, die unsere uns anvertrauten Tiere zeigen.

Hoffen wir, dass bald die richtigen Menschen kommen und Mausi mit ihrer ganz speziellen Art annehmen.

20.02.2022

Mausi lässt uns nicht an ihrem Leben teilhaben. Weiterhin sitzt sie sehr zurückgezogen in einer Höhle und zeigt sich nicht. Hier werden ruhige und ausgeglichene Katzenkenner gesucht, die Mausi zeigen, dass sie nicht weiter alleine ist. Nach dem Verlust beider Versorger scheint Mausi wie unter Schock zu stehen. Viel Liebe und Zuwendung ohne Bedrängnis helfen ihr bestimmt, wieder in ein normales Leben zurückzukehren. Ein Haushalt ohne Kinder und auch als alleinige Samtpfote wäre ein guter Einstieg. Alles Weitere muss die Zeit bringen.

11.01.2022

Mausi wurde uns übergeben, da innerhalb kurzer Zeit beide Versorger verstorben sind. Nun ist sie ganz alleine und hofft, dass sie noch einmal das Glück hat, ein schönes neues Zuhause zu finden, in dem sie alt werden darf.

Mausi ist zwar Freigängerin, soll aber recht häuslich sein.

Mehr über ihr Wesen werden wir in den nächsten Tagen berichten, wenn auch wir sie etwas besser kennengelernt haben.